Kaiseki-Restaurant

Über Kaiseki

Das Restaurant „Kaiseki“

besteht auf authentisch-japanische Küche, „Die essbare Kunst“ ist Unser Ziel. Kaiseki bezeichnete ursprünglich ein leichtes Mahl, welches zur japanischen Teezeremonie serviert wurde. Heute wird der Begriff auch für einen speziellen Stil eines Menüs im japanischen Restaurant verwendet.

Beim Kaiseki Menü

werden nur frische Zutaten entsprechend der jeweiligen Jahreszeit benutzt. Sie werden so zubereitet, dass ihr Eigengeschmack hervorgehoben wird. Die Gerichte werden geradezu künstlerisch angeordnet und garniert, oft mit echten Blättern und Blüten. Essbare Garnituren werden so gestaltet, dass sie Pflanzen oder Tieren ähneln.

Das Geschirr

und die Garnituren sind ein genauso wichtiger Teil des Erlebnisses wie das Essen selbst. Einige würden sogar behaupten, dass die ästhetische Erfahrung, das Essen zu betrachten, wichtiger sei als das Essen zu verzehren.

Unserer Chefkoch

verfügt über eine mehr als 20-jährige Berufserfahrung. Diese sammelte er in einigen namenhaften deutschen und asiatischen Hotels. Durch diese langjährige Berufserfahrung kann er die asiatische Küche dem europäischen Geschmack im richtigen Maße anpassen. 
Unseres Restaurant wird an sechs Tagen die Woche mit frischen Fisch beliefert, auch sonst legen wir großen Wert auf Frische und Qualität.

Beruflicher Werdegang


Weiterbildung für Köche
   Kempinski München – 2003 – 2004
Weiterbildung für Köche
   Hilton Berlin – 2002 – 2003
Küchenchef
   China Restaurant Deutschland – 1999 – 2002
Commis de Partie
   Kempinski Peking – 1996 – 1999
Commis de Partie
   Hilton Peking – 1995 – 1996